News-Übersicht

August 2022: vista feiert
Trotz heftiger Regenschauer feierten wir am Freitag, den 26. August 2022, im Festsaal Kreuzberg unser schönes Jubiläum. mehr

Juni 2022: vista beim Lauf für den Frieden
Am 29. Juni 2022 starten wir mit einem Team beim 20. Berliner Firmenlauf. Hier werden wir 5,5 km rund um den großen Tiergarten laufen. mehr

Juni 2022: Kunst im Zentrum für integrative Suchthilfe Mitte
Wir laden sie herzlich zur Eröffnung der 22. Kunstausstellung von vista in die Stromstraße 47 ein. Dajana Rössel stellt bei uns ihre farbenprächtigen Werke aus. Vernissage ist am Donnerstag, den 16. Juni um 13.30 Uhr. Kommen Sie vorbei!

Mai 2022: Neue Wege der Cannabispolitik
Der Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik akzept e.V. gibt Eckpunkte zur Regulierung der Abgabe von Cannabis an Erwachsene in Deutschland vor. Sie finden das Eckpunkte-Papier hier.
Der Verbandsrat des Paritätischen Gesamtverbandes hat zudem das Positionspapier „Neuorientierung der Cannabispolitik: Cannabisabgabe, Jugendschutz und Entkriminalisierung“ verabschiedet. Dieses Positionspapier finden Sie hier.

Mai 2022: Aktionswoche Alkohol
Vom 14. bis 22. Mai informieren Fachleute und Freiwillige aus der Suchthilfe, Suchtprävention und Sucht-Selbsthilfe mit vielfältigen und kreativen Veranstaltungen in ganz Deutschland über die Risiken des Alkoholkonsums. mehr

April 2022: Studie zum Rauchstopp: Wie gelingt es, mit dem Rauchen aufzuhören?
Die aktuelle RauS-Studie von Frankfurt UAS, Goethe-Universität und Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung Hamburg erforscht, welche Mittel zum Rauchstopp wirklich hilfreich sind. Die Befragung richtet sich an alle, die irgendwann in ihrem Leben regelmäßig geraucht haben oder dies aktuell immer noch tun, aber bereits mindestens einen Versuch unternommen haben, damit aufzuhören. mehr

März 2022: Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin gegen den Krieg und für Zusammenhalt
Im Namen aller Mitgliedsorganisationen hat der Paritätische hier Stellung bezogen. mehr

Febrauar 2022: Bundesweite Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien
Hier wird mit zahlreichen Aktionen auf die Situation der rund drei Millionen Kinder und Jugendlichen in Deutschland aus suchtbelasteten Familien aufmerksam gemacht. In diesem Zusammenhang wird auch ein Spiel vorgestellt, das NACOA Deutschland und Spieleentwickler*innen aus Berlin entwickelt haben. Mit „Flieg, Dino“ werden Sorgen von Vorschulkindern aus suchtbelasteten Familien thematisiert um so Zugang für eine suchtpräventive Arbeit zubekommen. Sehen Sie dazu unsere Kollegin Fransziska Schulze (Wigwam) im Gespräch in der Abendschau vom 15.02.2022.

Februar 2022 | Podcast vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
Diese Themen werden beispielsweise im Podcast des Bezirks aufgegriffen: Sport im Kiez, psychische Gesundheit, kostenfreie Sportangebote, Ernährung, Gesunde Stadt ... Hier der link zum Thema Suchtberatungstellen: mehr

Dezember 2021 | Am 24.12. und am 31.12. geöffnet
Unsere Beratungsstelle Confamilia in Neukölln hat am 24. Dezember von 9 bis 13 Uhr geöffnet und die Ambulante Suchtberatung Pankow ebenfalls von 10 bis 13 Uhr. An Silvester können Sie sich  von 10 bis 13 Uhr an unsere Suchtberatungsstellen in Mitte oder Misfit in Friedrichshain-Kreuzberg wenden. Die Birkenstube, Kontakt- und Anlaufstelle mit Drogenkonsumraum, hat am 24.12. und 25.12. von 12 bis 19 Uhr geöffnet und am 31.12. von 10 bis 17 Uhr.

Dezember 2021 | Berliner Fenster
In der Vorweihnachtswoche sehen Sie im Berliner Fenster der U-Bahnen eine kleine Werbekampagne von vista. Hier machen wir mit zielgruppenspezifischer Ansprache auf unser vielfältiges Beratungsangebot aufmerksam. Haben Sie Fragen zu Alkohol, Medikamenten oder Drogen? Rufen Sie uns an oder kommen Sie vorbei! mehr

November 2021 | Aufruf zur Unterstützung
Wigwam Connect und andere Einrichtungen der aufsuchenden Elternhilfe sind in Bedrängnis. Im Verlauf der Pandemie kam es aufgrund eingeschränkter Ansprechbarkeit von Behörden und verzögerter Abläufe zu erheblichen und teilweise existenziellen Notlagen. Ein aktueller Aufruf der Berliner Aufsuchenden Elternhilfen macht auf die Missstände aufmerksam und fordert die Verantwortungsträger*innen dringend dazu auf, diese Probleme abzustellen. Lesen Sie hier.

November 2021 | Elternaustausch
Jeden ersten Donnerstag im Monat können sich Eltern bei Wigwam Support zu Themen rund um die Familie und Erziehung informieren und austauschen. Los geht es am 9. Dezember mit Infos zu Ernährung; am 6. Januar 2022 steht das Gespräch mit Kindern über Alkohol und Nikotin im Fokus. Ort: Stromstraße 47, in 10551 Berlin. Bitte melden Sie sich vorher telefonisch unter 030/ 224451-400 oder per E-Mail unter wigwam(at)vistaberlin.de an.

November 2021 | Fotoausstellung in Mitte
Im Eingangsbereich des Zentrum für integrative Suchthilfe in der Stromstraße 47 können Sie die Ergebnisse eines ESF-Fotokurses (ABO Neukölln) betrachten. Kommen Sie während der Öffnungszeiten vorbei!

August 2021 | Suchthilfe in der Spätabendschau
Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf hatte am 4. August zum Politik- und Pressegespräch “Suchtberatung  - Hilfen für konsumierende und abhängige Menschen und deren Angehörige” in den Rathaussaal eingeladen. Vertreter*innen fast aller Parteien diskutierten mit Gästen aus den Suchtberatungsstellen die Situation im Bezirk. Moderiert wurde die Veranstaltung von Nina Pritszens, vista-Geschäftsführerin. In der Spätabendschau wurde dann über das Thema Sucht und Corona berichtet. Auch Lars Behrend, Einrichtungleiter der Drogen- und Suchtberatung in Marzahn-Hellersdorf, kam zu Wort. Sehen Sie selbst hier.

Juli 2021 | Gedenktag Drogentote
Am 21. Juli findet jährlich der internationale Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen statt. Viele Veranstaltungen in mehr als 70 Städten und unter Beteiligung von mehr als 150 Einrichtungen sollen ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für Solidarität und Veränderung setzen. vista beteiligt sich an den Aktionen mit "Trauer-Bannern" an den verschiedenen Standorten. mehr

Mai 2021 | Umfrage zur erleichterten Substitution
Anlässlich des „Aktionstag Substitution“ am 05. Mai haben die JES-Selbsthilfe NRW und der JES Bundesverband eine Befragung initiiert, die den Wissensstand von Substituierten aufzeigen soll. Entgegen der Aussage vieler substituierender Ärzt*innen, dass substituierte Patient*innen über die Veränderungen im Rahmen der Covid 19 Pandemie umfassend informiert sind, stellt sich die Situation in Gesprächen mit Substituierten oft anders dar. Hier können Sie an der online-Befragung teilnehmen! Und hier der link zum Flyer "Substitution und Corona Ausnahmeregeln".

März 2021 | Gemeinsames Positionspapier
vista hat gemeinsam mit den Beschäftigtenvertretungen und Geschäftsführungen der Drogen- und Suchthilfe in Berlin eine Stellungnahme zur Anpassung der Gehälter an das Lohnniveau des Öffentlichen Dienstes Berlin verfasst, die am 25. März 2021 an die politisch Verantwortlichen ging. mehr

zurück